Presse

Stadtnachrichten Gloggnitz - März /2015 >> mehr
 
Stadtnachrichten Gloggnitz - Dezember /2014 >> mehr
 
Stadtnachrichten Gloggnitz - Dezember /2013 >> mehr
 
Stadtnachrichten Gloggnitz - September /2013 >> mehr
 
Stadtnachrichten Gloggnitz - Nr. 1/2013 >> mehr
 
Protokoll - Rossmann - Juli 2012 >> mehr
 
Stadtzeitung Juni 2012 >> mehr
 
Kurier 20120312 >> mehr
 
Stadtnachrichten Gloggnitz >> mehr
 
KURIER 20120206 >>mehr
 
Bezirksblätter 20120201 >>mehr
 
KURIER 20120127 >>mehr
 
NOEN 201112 >>mehr
 
Gemeindezeitung 201112 >>mehr
 
NOEN 44 >>mehr
 
NOEN 42 >>mehr
 
NOEN 40 >>mehr
 
Bezirksblätter 20111116 >>mehr
 
INFORMATIONSBLATT Stadtgemeinde Gloggnitz 3/2011 >>mehr
 
GanzeWoche28_2011 >>mehr
 
Der Monat_August2011 >>mehr
 
2011-07-20-Bezirksblaetter >>mehr
 
2011-07-16-Krone >>mehr
 
2011-07-15-Krone >>mehr
 
2011-03-16-Bezirksblatt >>mehr
 
2011-01-26-Bezirksblatt >>mehr
 
2011-01-20-Krone-Genehmigungaufgehoben >>mehr
 
2011-01-09-Standard-ImfalschenZug >>mehr
 
2010-40-News-Stuttgart21 >>mehr
 
2010-10-Standard-WegekostenRL >>mehr
 
2010-10-Standard-Wegekosten >>mehr
 
Pressemeldung: Kurier 20101012     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 20100915     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 20100915     >>mehr
 
Pressemeldung: Die Presse 20100803      >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 201008      >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 20100728     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 20100728     >>mehr
 
Pressemeldung: Kurier 20100724     >>mehr
 
Pressemeldung: Kurier 20100720     >>mehr
 
Pressemeldung: Kurier 20100716     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 20100707     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 20100616     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 20100519     >>mehr
 
Pressemeldung: NOEN 2010 015     >>mehr
 
Pressemeldung: Kurier 27.04.2010     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 21.4 2010    >>mehr
 
Pressemeldung: Gloggnitzer Stadtnachrichten Jänner 2010     >>mehr
 
Pressemeldung: Neue Kronenzeitung 11.03.2010     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 24.02.2010     >>mehr
 
Pressemeldung: Kurier 23.02.2010     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 20.01.2010     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 20. 01.2010_2     >>mehr
 
Pressemeldung: NOEN3_2010 001     >>mehr
 
Pressemeldung: SBB 21.01.2010_001     >>mehr
 
Pressemeldung: GanzeWoche 3/2010_10a 001     >>mehr
 
Pressemeldung:  GanzeWoche 3/2010_10b 001     >>mehr
 
Pressemeldung: APA15.01.2010_001     >>mehr
 
Pressemeldung: Kurier 15.01.2010     >>mehr
 
Pressemeldung: Bezirksblatt 13.01.2010     >>mehr
 
Pressemeldung: Krone10.01.2010 001     >>mehr
 
Pressemeldung: Krone 07.01.2010_001     >> mehr
 
Pressemeldung:Kurier 03.01.2010     >> mehr
 
Pressemeldung: NOEN_01_2010 001     >>mehr

Kurier vom 30.12.2009

Gloggnitz: Initiative gegen Verkehrshölle

Der Bau des Semmeringbasistunnels wird noch mehr Verkehr bringen. Die Anrainer wehren sich mit einer Bürgerinitiative.

Reingruber (4.v.re.), Anrainer und Stadtchef

Am Sonntag um fünf Uhr Früh ist es am ruhigsten", erzählt ein Anrainer der Semmeringstraße in Gloggnitz. Zur Zeit des KURIER-Lokalaugenscheins ist es allerdings nicht Wochenende. Die Erzählungen der lärmgeplagten Anrainer werden zum Teil von vorbeifahrenden Lastkraftwagen übertönt. Gegen diese Belastung wird jetzt gekämpft, eine Bürgerinitiative formiert sich.

7750 Kraftfahrzeuge queren derzeit täglich Schlagl-, Semmering- und Reichenauer Straße - diese führen direkt von der S 6 in Richtung Rax und Höllental. Etwa 650 davon sind Lkws. Zum einen beliefern diese die großen Betriebe der Region, die Anrainer vermuten darunter auch Mautflüchtlinge: "Mit dem Weg über das Höllental ersparen sie sich eine Menge Geld."

Schon jetzt ist die Lebensqualität der Anrainer durch Lärm und Staub stark beeinträchtigt - von der Gefahr beim Queren der Straße einmal ganz abgesehen. "Ich habe mir vor zehn Jahren Lärmschutzfenster einbauen lassen. Damals waren die Werte schon extrem hoch", schildert ein Betroffener. Und es droht noch schlimmer zu werden: Wird der Semmeringbasistunnel realisiert, liegt die Siedlung zehn Jahre lang direkt an der Zufahrtsstraße zur Mega-Baustelle.

Konkret bedeutet das ein Plus an Verkehr von 30 Prozent - 190 Lkw und 220 Pkw. "Die ganze Welt spricht von Schadstoffreduzierungen, wir bekommen mehr", ärgern sich Horst Reingruber und Carl Dirnbacher. Sie wollen mit der Bürgerinitiative Semmering-Schlaglstraße (BISS) dagegen ankämpfen und auch im Umweltverträglichkeitsverfahren des Basistunnels Parteienstellung anstreben.

Gefordert wird ein neues Verkehrskonzept. "Unsere Lebensqualität ist in Gefahr!"
Rückenwind kommt von der Politik. Der Gemeinderat hat einstimmig eine Petition beschlossen. "Wir müssen die Bevölkerung vor einem weiteren Lärm-Anstieg bewahren", zeigt sich Bürgermeister Werner Müllner kämpferisch. Das Stadtparlament fordert Landeshauptmann und Verkehrsministerin in der Petition auf, Maßnahmen zu ergreifen - wie Flüsterasphalt, Nachtfahrverbot für Lkw oder Radarüberwachung.

Die BISS will sich jetzt organisieren, am Donnerstag, 14. Jänner, lädt sie um 19 Uhr zu einer öffentlichen Veranstaltung in den Stadtsaal Gloggnitz.


Artikel vom 30.12.2009 10:56 | KURIER | Susanne Kohn